Wissenswertes

Wissenswertes - Wir über uns

Lindifigur_gruen

GS Lindenschule Halle – Bismarckstraße 8 – 33790 Halle (Westf.) – Telefon: 05201 / 971600 – Telefax: 05201 / 971609

Email: 185541@schule.nrw.de oder lindenschule-halle@t-online.de

Hier können Sie die Informationsbroschüre der GS Lindenschule als Pdf-Datei herunterladen.

Anlässlich des 20-jährigen Schuljubiläums im Jahre 2001 erhielt die ehemalige Grundschule Halle West den neuen Namen Lindenschule. Nach einer Befragung aller Beteiligten, wählte eine Jury, bestehend aus Kindern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, sowie dem damaligen Bürgermeister der Stadt Halle als Favoriten diesen Namen aus.
Er wurde favorisiert, weil die Linde das Wahrzeichen der Stadt Halle ist. Aber auch, weil die Symbolik des Baumes etwas von dem ist, was wir den Kindern mitgeben möchten.

Nach dem Umzug der Lindenschule im Jahr 2006 in die Nähe der Innenstadt, in die Nähe des Haller Herzens, hat dieser Name immer mehr an Bedeutung gewonnen. Als eine von vier Grundschulen in Halle sind wir glücklich, das Symbol der Lindenstadt und den Gedanken des Haller Herzens in unserem Namen und unserem Logo mit aufnehmen zu dürfen.

Unsere Kinder

Zur Zeit haben wir 11 Klassen mit rund 278 Schülerinnen und Schülern. Viele unserer Kinder haben einen Migrationshintergrund, der unser Schulleben bereichert. Dieser Vielfalt der Kulturen versuchen wir in unserem Schulleben zu entsprechen, sie prägt u.a. auch unseren Anspruch an das soziale Miteinander.

Unser MitarbeiterInnen

Bei uns arbeiten viele Menschen mit breitem Fachwissen und pädagogischen Engagement. LehrerInnen für die Primarstufe, für Herkunftssprachlichen Unterricht und zwei Schulsozialarbeiterinnen. Darüber hinaus Erzieherinnen im Bereich der OGS, eine Schulsekretärin, zwei Hausmeister und viele Kinder und Eltern.

cloud

Unser Unterricht

Wir arbeiten in allen Klassen jahrgangsbezogen und bieten unseren Kindern in den ersten beiden Jahrgängen durch Förderbänder in verschiedenen Bereichen individuelle, auf ihr Lernniveau abgestimmte Fördersituationen.

In allen Klassen steht Unterricht und Erziehung in engem Zusammenhang und zielt auf die Selbstständigkeit und Teamfähigkeit der SchülerInnen. Zu den Prinzipien des erziehenden Unterrichts gehören u.a. der „Klassenrat“ und das   „Schülerparlament“ die die oben genannten Ziele fördern. Durch offene und kooperative Unterrichtsformen in allen Jahrgängen werden die Kinder individuell und fundiert gefordert und gefördert. Das betrifft sowohl leistungsschwache als auch –starke Kinder.

Ganzheitliches Lernen verstärken wir u.a. durch den Besuch außerschulischer Lernorte oder eine enge Verzahnung aus dem Vor- und Nachmittagsbereich.

Unser Schulgebäude

Durch den Umzug 2006 in die neu renovierten Räume der ehemaligen Hauptschule haben wir vielfältige Raummöglichkeiten gewonnen, die rege genutzt werden. Dazu gehören ein Mehrzweckraum mit Bühne für besondere Anlässe (Aula), ein Musikraum mit vielfältigem Instrumentarium, ein Werkraum, Computerräume für jeden Jahrgang, eine Schulküche, eine geräumige Mensa mit Ausweichraum, einen Ganztags- und Randstundenbereich für rund 200 Kinder, Kleingruppenräume, eine Turnhalle, eine Schülerbücherei und einen naturnahen Erlebnisschulhof.

Unser Schulmaskottchen

Im Rahmen eines großen Schulfestes erblickte 2014 das Schulmaskottchen „LINDI“ die Welt der Lindenschule und begleitet seitdem als Keramikfigur, als Kostüm oder Bild den Unterrichtsalltag unserer Schülerinnen und Schüler. Gestaltet wurde er in Zusammenarbeit mit einem Team aus Lehrkräften und OGS-Erzieherinnen von einem der Schule nahestehendem Künstler, der lieber ungenannt im Hintergrund agieren möchte. Mittlerweile gestaltet jede Klasse eine eigene Lindifigur, die zum Abschluss der Grundschulzeit in eine Galerie im Treppenaufgang aufgenommen wird. Auch konnten wir bereits einen goldenen EHRENLINDI für besondere, langjährige Verdienste um die Lindenschule vergeben.

Mit herzlichen Grüßen,
das Team der Lindenschule