Aktuelles zum Coronavirus

Schulbetrieb im Schuljahr 2021/2022

Wir starten in das neue Schuljahr 2021/2022 grundsätzlich so, wie wir das laufende Schuljahr beenden:

=> Präsenzunterricht als Pflichtunterricht für alle Schüler*innen

=> Unterricht in allen Fächern nach Stundenplan (Anm.: Für Sport (in der Regel draußen ohne Maske / drinnen mit Makse) und Musik (singen draußen oder in gut zu lüftenden Räumen) gelten zunächst gesonderte Regelungen.)

=> Die allgemeinen und bekannten Vorgaben für die Hygiene und den Infektionsschutz bleiben bestehen

=> Die PCR-basierten Lolli-Tests zweimal pro Woche werden fortgesetzt. (Anm.: Am ersten Schultag nach den Sommerferien 18.08.2021 testen wir alle Kinder der Jahrgänge 2 bis 4 mit dem Lollitest NRW. Ab der ersten ganzen Schulwoche gelten wieder die bekannten Testtage  Montag und Mittwoch für die Jahrgänge 2 und 3, sowie Dienstag und Donnerstag für die Jahrgänge 1 und 4.)

=> Auch im neuen Schuljahr gilt zunächst die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske im Innenbereich der Schulen, nicht dagegen im Freien. (Anm.: Die Notwendigkeit dieser Maskenpflicht soll nach den Sommerferien vom ersten Tag an im Lichte des Infektionsgeschehens und danach weiterhin regelmäßig überprüft werden.)

 

Als rechtliches Fundament für diese grundsätzlichen Regelungen wird die Corona-Betreuungsverordnung rechtzeitig zum Schuljahresbeginn die erforderlichen Vorgaben enthalten.  

(Stand: 09.08.2021)

Allgemeine Testpflicht auch 2021/2022

Es besteht eine grundsätzliche Testpflicht (2x wöchentlich) für alle Kinder die Maßnahmen einer Schule in NRW besuchen wollen. Dies wird durch die aktuell geltende Coronabetreuungsverordnung geregelt.

Das vorgeschriebene Testverfahren ist der „Lolli-Test NRW“.  Aktuelle Informationen zu diesem Testverfahren finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik „Lolli-Test NRW„. Sollte Ihr Kind keinen gültigen negativen PCR-Coronatest vorweisen können und auch nicht am schulischen Testverfahren teilnehmen, dürfen wir Ihr Kind leider weder unterrichten noch betreuen.

Ihr (notfalls telefonisches) Einverständnis vorausgesetzt, werden Kinder die nicht am PCR-Test teilnehmen konnten (Verspätung, Erkrankung, …) mit dem bekannten Nasen-Antigen-Test nachgetestet.

Unsere schulischen Testtage sind:

Montag und Mittwoch: 2. und 3. Jahrgang

Dienstag und Donnerstag: 1. und 4. Jahrgang

 

Sollten Sie eine Bescheinigung über einen negativen PCR-Test Ihres Kindes benötigen, schreiben Sie uns eine kurze E-Mail an verwaltung@lindenschule-halle.de

 

(Stand: 08.09.2021)

Testnachweise für Grundschüler*innen im Alltag (aktuell)

Nach der aktuellen Coronaschutzverordnung (§ 2 Absatz 8 Satz 3) gelten Grundschüler*innen im öffentlichen Leben außerhalb der Schule aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestet.

Daher benötigen nach § 4 Absatz 5 Coronaschutzverordnung Schülerinnen und Schüler unter 16 Jahren bei 3G-Beschränkungen keinen Nachweis mehr, einen Negativtestnachweis der Schule oder einer anderen Teststelle noch eine Bescheinigung über den Schulbesuch (z.B. Schülerausweis).

Für alle Lebensbereiche außerhalb der Schule gilt eine Testfiktion.

Für die Grundschüler*innen entfällt damit grundsätzlich auch das berechtigte Interesse an der Ausstellung einer Schultestbescheinigung gemäß § 3 Abs. 4 Coronabetreuungsverordnung, die ansonsten „auf Wunsch“ auszustellen wäre. Da wir davon ausgehen, dass die Vereine usw. noch ein wenig brauchen werden, bis diese ergänzende Verordnung bekannt geworden ist und umgesetzt wird, stellen wir Ihnen weiterhin noch auf Wunsch Bescheinigungen aus (Sollten Sie eine Bescheinigung über einen negativen PCR-Test Ihres Kindes benötigen, schreiben Sie uns eine kurze E-Mail an verwaltung@lindenschule-halle.de ).

 

Ausdrücklich klarzustellen ist, dass die oben genannte Nachweisregelung für Schüler*innen nur außerschulisch gilt. Sie entbindet nicht von der Verpflichtung, sich innerhalb der Schule bei regelmäßiger Teilnahme am Unterricht zweimal pro Woche testen zu lassen (siehe § 3 Absatz 4 Satz 1 Coronabetreuungsverordnung). Im Gegenteil: Erst die regelmäßige Teilnahme an Schultestungen ist der Grund für die Erleichterungen im außerschulischen Bereich.

(Stand: 26.08.2021)

Betreuung

Seit dem 01.06.2021 findet an unserer Schule wieder eine OGS- und Ranstundenbetreuung im Regelbetrieb statt. Dies bedeutet, dass alle vertraglichen Grundleistungen (Betreuungszeiten, Mittagessen, …), trotz coronabedingetn Einschränkungen, wieder angeboten werden.

Der Rat der Stadt Halle hat beschlossen, dass ab dem 01.06.2021 auch wieder für alle regulär in der OGS angemeldeten Kinder der volle Betreuungsbeitrag eingezogen wird. Es wird keine tagesweise „Spitzabrechnung“ wie im Monat Mai mehr geben.

(Stand: 14.06.2021)

 

Hygienebestimmungen

Alle Personen müssen seit dem 21.06.2021 nur noch im Schulgebäude einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen. Wenn bei Kindern der medizinische Mund-Nasenschutz zu groß ist, können ersatzweise Alltagsmasken genutzet werden.

Die Masken sind durchgängig, also auch während des Unterrichtes und der Betreuung, zu tragen. Ausnahmen gibt es nur wenige, wie z.B. die Essenssituationen, Sportunterricht draußen auf Abstand oder neuerdings die Hofpausen.

 

Bitte geben Sie Ihren Kindern weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz zum Wechseln mit.

 

Die Hygienebestimmungen in der Schule gelten weiterhin, u.a.:

    • Möglichst große Abstände im Klassenraum – durchgängig 1,5 m wird aber nicht möglich sein
    • Regelmäßiges Querlüften
    • Mund-Nasen-Schutz muss auf dem Gelände durchgängig getragen werden – auch während der Betreuung => Bitte unbedingt auch Wechselmasken mitgeben!!!
    • Kinder mit Krankheitssymptomen dürfen nicht zur Schule kommen

(Stand: 24.06.2021)

aktuelle Quarantänebestimmungen

Der Kreis Gütersloh wird sein Ende vergangene Woche angekündigte neuen Quarantäne-Regeln für Kitas und Schulen zunächst nicht umsetzen. Nach den Beschlüssen zwischen Bund und Bundesländern über eine einheitliche Vorgehensweise wartet der Krisenstab jetzt die Erlasse ab, die das Land NRW zu der Umsetzung der Beschlüsse angekündigt hat. „Ich hätte mir von Bund und Ländern eine mutigere Entscheidung gewünscht“ bedauert Krisenstabsleiter Frank Scheffer. „Aber es macht jetzt für uns auch keinen Sinn, eine neue Vorgehensweise für eineinhalb Tage umzusetzen. Wir schauen uns die Erlasse aus Düsseldorf an, wenn sie da sind und setzen sie dann optimal für den Kreis um.“ Der Kreis Gütersloh hatte vorgehabt, lediglich die positiv getesteten Kinder und Jugendlichen in Quarantäne zu schicken und deren Kontaktpersonen 14 Tage lang engmaschig zu testen ihnen aber den Besuch von Kita und Schule weiter zu ermöglichen. Die Bund-Länderbeschlüsse sehen vor, auch die schulischen Kontaktpersonen weiterhin in Quarantäne zu schicken.

(Stand: 07.09.2021)

 

Bei Rückfragen, die sich nicht durch unser Informationsmaterial beantworten lassen, erreichen Sie die Abteilung Gesundheit unter der Telefonnummer 05241/851700.

 

Quarantäneinformationen

Die Quarantäne ist für alle Beteiligten eine schwierige Zeit. Scheuen Sie sich nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen, wenn Sie denken, wir könnten Ihnen helfen, vermittelnd zur Seite stehen oder Fragen beantworten. Versuchen Sie es telefonisch unter 05201 / 9716 01 (Durchwahl Schulleitung) oder per E-Mail an evers@lindenschule-halle.de. (Anm.: Ihre E-Mails werden auch in den Ferien zeitnah gelesen und bearbeitet.)

 

Im Rahmen von Quarantänen kommt es immer wieder zu verschiedenen Nachfragen an unserer Schule. An dieser Stelle möchten wir Ihnen allgemeine Quarantäneinformationen zur Verfügung stellen und auch versuchen bei uns aufgelaufene Fragen transparent zu beantworten.

 

=> Allgemeine Informationen zur Quarantäne

=> Flyer zur häuslichen Quarantäne

 

Für Kontaktpersonen in Quarantäne gilt:

=> Sollte Ihr Kind bereits eine Quarantäneverfügung als Kontaktperson zu einem vorhergehenden Fall erhalten haben, halten Sie sich bitte an die längste mitgeteilte Quarantäne!

=> Zur Entlassung aus der Quarantäne muss dem Gesundheitsamt von Ihrem Kind am Tag 14 ein negatives Testergebnis vorliegen. Dieser Test darf frühestens am Tag 12 durchgeführt worden sein.

=> Falls zuvor Symptome auftreten, wird Ihrem Kind als enge Kontaktperson ein baldmöglichster Abstrich dringend empfohlen. Für die Testung wenden Sie sich bitte an Ihren Kinderarzt. Sollte Ihr Arzt keine Testungen durchführen, melden Sie sich bitte telefonisch bei der Abteilung Gesundheit.

Bei Rückfragen, die sich nicht durch unser Informationsmaterial beantworten lassen, erreichen Sie die Abteilung Gesundheit unter der Telefonnummer 05241/851700.

 

aktuelle Informationen aus dem Schulministerium (MSB)
 

Hier finden Sie laufend aktuelle Informationen und Links zum angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten aus dem Ministerium für Schule und Bildung (MSB)

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

(Stand: 08.09.2021)

Mehrsprachiges Informationsblatt des Kreises Gütersloh zum Thema Corona – Lokale Informationen und Hinweise
 

Hier finden Sie in mehreren Sprachen ein Informationsblatt des Kreises Gütersloh zum Thema Corona mit lokalen Informationen und Hinweisen:

https://www.kreis-guetersloh.de/themen/bildung/kommunales-integrationszentrum/coronavirus/mehrsprachiges-infoblatt-lokale-infos-und-hinweise/

(Stand: 18.03.2021)

"Wenn mein Kind zu Hause erkrankt - Handlungsempfehlung MSB" - (in unterschiedlichen Sprachen)
Das MSB hat eine Handlungsempfehlung für Eltern herausgegeben, deren Kind zu Hause erkrankt ist. Im Folgenden finden Sie, in der stillen Hoffnung, dass es Ihnen helfen möge, das Schaubild des MSB NRW in verschiedenen Sprachen:
 

Schaubild Arabisch

Schaubild Deutsch

Schaubild Englisch

Schaubild_Mazedonisch

Schaubild Polnisch

Schaubild Russisch

Schaubild Serbisch

Schaubild Türkisch

Schaubild Ungarisch

 

(Stand: 14.06.2021)

Kontakte

Schulleitung:

Herr Maik Evers, Tel.: 05201 / 9716 01, E-Mail: evers@lindenschule-halle.de

 

Konrektorin:

Frau Britta Voßhans, Tel.: 05201/ 9716 02, E-Mail: vosshans@lindenschule-halle.de

 

Sekretariat:

Frau Gabi Echterhoff, Montag – Freitag von 7.30 Uhr bis 11.15 Uhr, Tel.: 05201 / 9716 00 (Anrufbeantworter außerhalb der Öffnungszeiten), E-Mail: echterhoff@lindenschule-halle.de

 

Alle Lehrkräfte können Sie direkt unter den personalisierten E-Mail-Adressen: nachname@lindenschule-halle.de erreichen.

 

OGS (Offene Ganztagsschule & Frühbetreuung „Randstunde“):

Frau Heike Tesche (OGS-Koordinatorin), E-Mail: tesche@lindenschule-halle.de, Tel.: 05201 / 9716 03,

Frau Irmi Husmann (Gruppenleitung Jahrgang 1/2), E-Mail: husmann@lindenschule-halle.de, Tel.: 05201 / 9716 04

Frau Margrit Neumann (Gruppenleitung Jahrgang 3/4), E-Mail: neumann@lindenschule-halle.de Tel.: 05201 / 9716 05

 

 

Schulsozialarbeit

Frau Claudia Wienke, Tel.: 0159 – 04247452, E-Mail: c.wienke@awo-guetersloh.de

Frau Britta Kreickenbaum, Tel.: 0159 – 04247453,  E-Mail: b.kreickenbaum@awo-guetersloh.de

GS Lindenschule Halle – Bismarckstr. 8 – 33790 Halle (Westf.) – Tel.: 05201/9716-00 (Sekretariat)

E-Mail: verwaltung@lindenschule-halle.de