Lass(t) uns Laufen!

Lass(t) und laufen! - Weniger Elterntaxis an meiner Schule

Lindifigur_gruen

Ein Pilotprojekt des Kreises Gütersloh und der Verkehrswacht Gütersloh in Kooperation mit der Stadt Halle, der Polizei und der GS Lindenschule

AnsprechpartnerInnen des Projektes:

Kim Nadine Ortmeier, Kreis Gütersloh; Tel.: 05241 – 85 2763, E-Mail: Kim-Nadine.Ortmeier@gt-net.de

Silke Brockmann, GS Lindenschule Halle; Tel.: 05201 / 9716 00, E-Mail: verwaltung@lindenschule-halle.de 

 

Immer mehr Kinder werden in den letzten Jahren von ihren Eltern mit dem Auto zur Schule gebracht. Dies führt auch an unserer Schule häufig zu gefährlichen Verkehrssituationen in der Schulumgebung, beeinträchtigt die Entwicklung der Kinder und belastet die Umwelt. Daher haben wir uns als Schulgemeinde im Frühjahr 2018 entschlossen, uns für das Pilotprojekt „Lass(t) uns laufen!“ zu bewerben … und wir haben als eine von fünf Schulen des Kreises Gütersloh den Zuschlag bekommen.

Ziel des Projektes „Lass(t) uns laufen!“ ist es, den motorisierten Verkehr im Schul- und Wohnumfeld der Lindenschule zu vermindern und die Kinder umfassend zu stärken und ihnen sicher und selbstständig zurückgelegte, erlebnisreiche Schulwege zu ermöglichen.

An 5 Pilotschulen im Kreis Gütersloh ist das Projekt vor den Osterferien mit einer Elternbefragung gestartet. Eine dieser Schulen ist die Lindenschule.

 

An dieser Stelle auch noch mal herzlichen Dank an alle Eltern, die sich beteiligt haben. Auch wenn nur knapp 60% der Fragebögen zurückgekommen sind und ausgewertet werden konnten, zeigen sie doch ein deutliches Bild über die Verkehrsströme unserer Schule, über Gefahrenpunkte und Gründe für „Elterntaxis“. Die Ergebnisse der Befragung geben auch Aufschluss über die genutzten Verkehrsmittel und Verkehrswege der Schulkinder. Sie sind Grundlage für die Einrichtung von „Hol- und Bringzonen“ in der nahen Umgebung der Schule.

Am 20.06.2018 wurden einer Projektgruppe, bestehend aus Eltern- und SchulvertreterInnen, VertreterInnen des Kreises und des Schulträgers sowie der Kreispolizeibehörde die Ergebnisse vorgestellt und erste „Hol- und Bringzonen“ für die Lindenschule diskutiert. Ich denke, auf unserem Schulfest am 29.06.2018 werden auch der gesamten Elternschaft weitere Ergebnisse vorgestellt werden können.

Wir hoffen sehr, dass unser „Pilotprojekt“ nach den Sommerferien erfolgreich anlaufen wird. Über diese eigens geschaffte Rubrik unserer Homepage und über andere Formen der Elterninformation werden wir versuchen Sie zu informieren und als Unterstützer für unser Projekt und die Sicherheit Ihrer Kinder zu begeistern.

 

Helfen Sie mit und unterstützen Sie uns!!!

 

 

Gleichzeitig wird das Verkehrszähmerprojekt, ein pädagogisches Programm zur Mobilitäts- und Verkehrserziehung, an allen 5 Pilotschulen eingeführt.

Das Verkehrszähmerprogramm ist ein ganzheitliches langfristig angelegtes Schulwegkonzept, das auf dauerhafte Verhaltensänderungen setzt. Es kann ohne Probleme in den Schulalltag integriert werden und vorhandene Aktionen zur Verkehrserziehung unterstützen und vertiefen.

Kinder können kleine Verkehrszähmer werden, indem sie sich bemühen, die elterlichen „Drachenautos“ zu zähmen. Aber auch Eltern können große Verkehrszähmer werden, indem sie ihre Kinder nicht mehr mit dem Auto bis zur Schule bringen, sondern die Kinder ihre eigenen Wege selber bewältigen und erleben lassen.

Der eigenständig gegangene Schulweg ermöglicht den Kindern wertvolle persönliche Erlebnisse – nicht vorbestimmt durch die Erwachsenwelt. Die Kinder werden durch ihre erweiterte Mobilität gestärkt. Sie erhalten Verantwortung für ihren eigenen Schulweg und die damit verbundene Zeit. Sie erleben selbstbestimmt ihre Umwelt, stärken ihren Orientierungssinn und können sich mit anderen Kindern austauschen.
Für jeden zurückgelegten Schulweg zu Fuß oder per Rad, erhalten die Kinder Zaubersterne, die im Klassenverbund eingelöst werden können.

Wie genau an unserer Schule das Verkehrszähmerprojekt umgesetzt werden soll, werden wir noch erarbeiten. Ich wette: Die Kinder werden Ihnen davon berichten!

Infoflyer "Lass(t) uns laufen! - Weniger Elterntaxis an meiner Schule"
Logo "Lass(t) uns laufen"