Sehr geehrte Eltern der Lindenschule!

In wenigen Tagen beginnt das neue Schuljahr und wir möchten Sie über einige Dinge VOR dem anstehenden Schulstart informieren:

Schulanfang

Der erste Schultag ist Mittwoch, der 10.08.2022. Die 2., 3. und 4. Jahrgänge haben an diesem Tag von der 1. bis zur 4. Stunde Klassenlehrerunterricht. Ab Donnerstag gelten dann die ausgeteilten Stundenpläne.

Zu den zeitnah beginnenden Förder- und Forderkursen bekommen Ihre Kinder gezielte Informationen.

Termine

In den nächsten Tagen bekommen Ihre Kinder auch eine Terminplanung des Schuljahres 2022/2023. Bitte tragen Sie sich wichtige Termine ein und beachten Sie auch unsere unterrichtsfreien Tage, an denen wie gewohnt die Betreuung stattfinden wird. Unsere Erfahrung zeigt, dass diese ansonsten schnell in Vergessenheit geraten. Aktuelle und neue Termine, sowie Terminänderungen, finden Sie auch auf unserer Homepage.

Bitte nehmen Sie auch unbedingt an den wichtigen Klassenpflegschaftsversammlungen Ihrer Klasse teil!

 

Wichtige Hinweise zum Umgang mit der Coronapandemie

Nach Vorlage der aktuell geltenden Bestimmungen, sowie nach Absprache mit den Nachbargrundschulen und dem Schulträger haben wir bereits einige Regelungen für die Lindenschule festgelegt, die wir Ihnen vor Schulbeginn mitteilen möchten:

Testung zum Schulanfang: Entsprechend des Vorschlages des Schulministeriums werden wir im Laufe des ersten Schultages allen Kindern der Jahrgänge 2 bis 4 das Angebot machen, einen „Antigen-Selbsttest“ durchzuführen. Dieses (Test-)Verfahren kennen Ihre Kinder bereits.

Eigentlich haben die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt, dass eine Testung zuhause VOR Schulbeginn noch sinnvoller wäre. Daher möchten wir Sie wieder bitten, kurz vor dem Schulstart mit Ihrem Kind einen Antigentest durchzuführen.

Sollten Sie diesen Test durchgeführt haben und anschließend keine schulische Testung mehr wünschen, können Sie uns eine kurze Nachricht per E-Mail (evers@lindenschule-halle.de) oder Zettel zukommen lassen. Ansonsten testet sich Ihr Kind einfach noch einmal in der Schule.

Testpflicht: An den Schulen besteht aktuell keine weitere Testpflicht.

Testungen zu Hause: Häusliche Testungen können sinnvoll sein, wenn z.B. enger Kontakt zu infizierten Personen besteht oder Ihr Kind leichte Coronasymptome zeigt. Wir stellen Ihnen daher für Ihr Kind monatlich fünf Selbsttests zur Verfügung, die durch die Klassenleitungen verteilt werden und die Sie in eigener Verantwortung zur Testung Ihres Kindes verwenden können.

Anlassbezogene Testungen in der Schule: (Selbst-)Testungen in der Schule bei Ihrem Kind werden nur dann durchgeführt, wenn es offenkundig typische Coronasymptome zeigt und zu Hause in diesem Zusammenhang noch nicht getestet worden ist. Über die Durchführung dieser Testung entscheidet die Lehrkraft. Als Eltern würden Sie in diesem Falle anschließend über den Schuljahresplaner kurz informiert werden.

Tragen von Masken: Das Tragen von Masken im Unterricht ist nicht verpflichtend. Da es jedoch erwiesenermaßen eine geeignete Schutzmaßnahme darstellt, empfehlen wir dies. Die Entscheidung liegt bei Ihnen und Ihrem Kind.

Hygienemaßnahmen: Regelmäßiges Händewaschen, Regelmäßiges Querlüften der Räume (Warm anziehen!), Abstand halten (soweit möglich) und die Durchmischung von Gruppen reduzieren, …

Soweit unsere aktuellen Überlegungen vor dem Schulstart zum Umgang mit der Coronapandemie.

 

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass wir oft kurzfristig reagieren müssen und können. Wir hoffen sehr, dass wir in diesem Schuljahr um Schulschließungen und das Distanzlernen herumkommen werden. Trotzdem muss uns allen noch bewusst sein, dass die Coronapandemie auch in diesem Schuljahr unseren (schulischen) Alltag beeinflussen wird.

Wir werden Sie wie gewohnt informieren und über unsere E-Mail-Verteiler oder die Homepage auf dem Laufenden halten.

Bei aufkommenden Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte gleich an uns.

Wir werden versuchen, Ihren Kindern einen möglichst schönen aber auch sicheren Schulalltag zu ermöglichen und auch überlegen, wie wir Schule langsam wieder sicher öffnen können. Das Schulfest hat gezeigt, wie schön und wichtig diese gemeinsamen Aktionen sein können und wie sehr wir diese vermissen.

 

Eine ganz andere Sache, auf die wir Sie aufgrund häufiger Nachfragen an dieser Stelle noch hinweisen möchten, ist unser Umgang mit dem Thema „Hitzefrei!“:

Aufgrund organisatorischer Bedingungen (Rahmenrichtlinien des Landes NRW, hoher Anteil von in der Schule verbleibenden Betreuungskindern, …) ist es unwahrscheinlich, dass es an unserer Schule zu dem klassischen, spontanen „Hitzefrei!“ kommen wird, an dem wir die Kinder vorzeitig aus dem Unterricht nach Hause entlassen. Stattdessen werden wir auch an den heißen Tagen laut Stundenplan „unterrichten“, unseren Unterricht jedoch methodisch und inhaltlich anpassen, kühlere / schattigere Plätze aufsuchen und auf Klassenarbeiten und Hausaufgaben verzichten.

Dies soll als erste Informationen vor dem Schulstart reichen. Genießen Sie die letzten Ferientage mit Ihren Kindern. Wir freuen uns auf ein weiteres Schuljahr mit Ihnen und Ihren Kindern und hoffen, dass wir die offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit im kommenden Schuljahr weiterführen können.

Maik Evers & Britta Voßhans